Vier „Tote“ bei der Jahresabschlussfeier des WTC Friedberg

Die Tänzer des Wetterauer Tanzclub Friedberg und ihre Gäste ließen das erfolgreiche Turnierjahr 2019 mit einer gemeinsamen Jahresabschlussfeier im Bürgerhaus in Dorheim ausklingen. Die Kalorien aus dem reichhaltigen Bufett, für das die Tänzer selbst gesorgt hatten, wurde umgehend in Energie für das Tanzen umgesetzt. Nach zwei Gruppentänzen, an denen sich alle Anwesenden beteiligen konnten, war der Höhepunkt des Abends der Auftritt der „Wetterauer Tanzpiraten“ (Fahndungsfoto links). Unter der Leitung von Thomas Weidmann und Christiane Metz-Weidmann eroberten sechs Tanzpaare als Piraten verkleidet die Tanzfläche. Die Paare hatten sich einzeln zu der von Thomas Weidmann vorwiegend aus der Filmmusik aus Fluch der Karibik zusammengestellten Stücken jeweils individuelle Choreografien ausgedacht. Mit einem schwungvollen Wiener Walzer begannen Thomas Töpfer und Claudia Kück-Jorkowski. Matthias und Yvonne Richter folgten mit einem Langsamen Walzer, der tragisch für die Piratenbraut Yvonne endete. Sie wurde von ihrem Tanzpartner erstochen. Genauso erging es Liane Hoheisl als Partnerin von Daniel Holzhacker im Paso Doble, der dem Stierkampf nachempfunden ist und bei dem die Frau den Stier verkörpert, die dann auch hier durch das Schwert des Torero sterben musste. Am Ende des Tango, den Ulrich Brasche und Laura Ratke präsentierten, behielt die Piratenbraut die Oberhand mit dem tragischen Ende für ihren Tanzpartner. Der tänzerische Höhepunkt der Schownummer war der Vortrag von Dimitri Grün und Muna Mawassii, die zu schwieriger Musik Elemente aus Langsamem Walzer und Rumba inklusive Hebefigur perfekt darboten. Auch hier endete der Vortrag mit dem tragischen Tod der Tänzerin. Zum Abschluss der Vorführung tanzten Piratenkönig Michael Becker mit seiner Partnerin Dr. Ina Zöller zu einem flotten Discofox. Trotz der tragischen Vorfälle auf der Tanzfläche herrschte eine ausgelassene Stimmung bei den Vereinsmitgliedern und ihren Gästen, sodass der Vereinsvorsitzende Norbert Simmer in seinem Resümee eine rundum gelungene Veranstaltung feststellen konnte.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, News veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.