Thomas Döpfer und Claudia Kück-Jorkowski Zweite bei Hessen tanzt

Am letzten Wochenende hatte der Hessische Tanzsport Verband wieder zu „Hessen tanzt“ eingeladen, zum größten simultan ausgetragenen Amateurtanzturnierveranstaltung der Welt.

Mehr als 6000 Tänzer und Tänzerinnen aus allen Bundesländern Deutschlands sowie vermehrt auch aus dem Ausland nahmen an den Turnieren teil. Etwa 180 Wertungsrichter und weitere 200 Mitarbeiter in den Turnierleitungen halfen mit, um  „Hessen tanzt“ organisatorisch abzuwickeln.

Simultan, auf bis zu acht Tanzflächen in der Eissporthalle in Frankfurt wurden die besten Tänzer von Freitag bis Sonntag ermittelt. Auch die Tänzer des Friedberger WTC ließen sich die Gelegenheit nicht entgehen, sich mit der starken Konkurrenz zu messen. Aufgrund der nationalen Ausrichtung haben die Turniere hier quasi den Rang einer deutschen Meisterschaft. Thomas Döpfer und Claudia Kück-Jorkowski (Bild links) gelang es bei den Senioren III B Standard fast alle anderen 23 Paare hinter sich zu lassen. Sie wurden hervorragende Zweite.

Daniel Holzhacker und Liane Hoheisel in der Hauptgruppe D Latein  und konnten sich einmal im Mittelfeld als 46./47. von 78 Paaren und platzieren und ein weiteres Mal als 30./34.  von 71 Paaren damit  zweimal 20 Platzierungspunkte für sich verbuchen. Hans Göbelt und Katrin Viktoria Bolsinger, die erst wieder ihr viertes Turnier nach 4-jähriger Pause getanzt haben konnten sich bei den Senioren II S Standard als 74. von 116 Paaren platzieren, in der jüngeren Altersgruppe WDSF Weltrangliste Senioren I S Standard wurden sie 58. von 70 Paaren. Beim Südhessenpokal, der eine Woche vorher in Darmstadt ausgetragen worden war, qualifizierten sie sich für die Endrunde und wurde Vierte.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, News veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.